PSI Automotive & Industry GmbH

Dircksenstraße 42-44
10178 Berlin
Tel.: +49 800 377 4 968 [kostenfrei]
Fax: +49 30 2801-1042
www.psi-automotive-industry.de

Für den Automobil-und Fahrzeugbau, den Maschinen- und Anlagenbau sowie die Zulieferindustrie bietet die PSI Automotive & Industry GmbH unter dem Markennamen PSIpenta Lösungen zur umfassenden Optimierung der wertschöpfenden Prozesse auf Produktions- und Feinplanungsebene. Dabei greifen wir auf mehr als 30 Jahre Erfahrung zurück. Neben klassischen Mittelständlern werden Unternehmen angesprochen, die in eine bereits bestehende IT-Landschaft ein System für effizientere Produktions- und/oder Instandhaltungsprozesse integrieren wollen. PSI bietet seinen Kunden integrierte Produktbausteine und forscht gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie an zukünftigen Umsetzungsstrategien.

News

Künstliche Intelligenz im industriellen Einsatz
Der PSI-Konzern präsentiert durchgängige industrielle Software-Lösungsszenarien aus den Bereichen Produktion, Logistik, Service und Asset Management. Anhand des Praxisbeispiels der e.GO Mobile AG wird der integrierte Produktions- und Logistikprozess live auf dem Messestand demonstriert. Industrielle Anwendungen mehrerer Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) auf Basis des Java-basierten PSI-Frameworks runden die Messepräsentation ab. Bei der e.GO Mobile AG kommen neben dem klassischen Enterprise Resource Planning (PSIpenta/ERP) die vollständig integrierten Komponenten Werkerführung an den Arbeitsstationen, Produktionstechnik und Betriebsmittel, Statusanzeige und Visualisierung sowie Workflow-basierte Ablaufsteuerung zum Einsatz. Die eingesetzte Softwarelösung wird abgerundet durch die Integration der Transportsysteme, Just-in-Time/Just-in-Sequence-Bereitstellung des Materials (e-Kanban) und Warehouse Management. Im Service und Asset Management bilden Funktionen des Instandhaltungsmanagements den Schwerpunkt, wobei insbesondere die Optimierung der Auftragsbearbeitung mithilfe der Anwendung Qualicision gezeigt wird. PSI AG, Halle 7, Stand A 24

productivITy 2/2018

Umsatzsteigerung
Der PSI-Konzern hat in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 den Auftragseingang um 10 % auf 147 Millionen Euro gesteigert. Das Segment Energiemanagement (Energienetze, Energiehandel) erzielte trotz des regulatorischen Schattenjahres in den ersten neun Monaten einen 5 % höheren Umsatz von 50,8 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis des Segments wurde gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 21 % auf 4,2 Millionen Euro verbessert. Die Marktführung im Bereich Sektorkopplung (Verbindung der Stromwende mit der beginnenden Verkehrswende/Elektromobilität und Wärmewende) wurde mit einem weiteren Großauftrag fortgesetzt. PSI Automotive & Industry GmbH http://www.psipenta.de

productivITy 4/2017

Selbstorganisierende Schwarmfertigung
Wie eine selbstorganisierende Schwarmfertigung tausende intelligente Werkstücke, fahrerlose Transportsysteme und intelligente Maschinen gesteuert und dabei ökonomische Vorgaben des Menschen berücksichtigt werden können, demonstrierte PSI live auf der Hannover Messe am Beispiel einer dynamischen Produktion von Elektrofahrzeugen. Dabei zeigte PSI, wie die einzelnen Arbeitsschritte im Montagebereich entlang der Prozesskette im Zusammenspiel der PSI-Software zur logistischen Versorgung (TMS/WMS), zur Lieferantensteuerung (SCM) und zur Produktionssteuerung und -überwachung flexibel und transparent geführt werden. Der Mensch steuert die selbstorganisierende Produktion allein durch die Einprägung betriebswirtschaftlicher und technischer Kennzahlen (KPI). Bereits bei der gestengesteuerten Vorgabe der Kennzahlen erlaubt die Eingabe-Mimik nur Kennzahl-Kombinationen innerhalb des physikalisch-technischen Lösungsraumes. Dadurch wird sichergestellt, dass die selbstorganisierende Produktion auch real genau die gewünschten Kennzahlen erbringt. PSI AG www.psi.de

productivITy 3/2017